check-circle Created with Sketch.

Kalle der Museumsmaulwurf

Vorschule - Kita

Vorschule - Kita

Die jüngsten Besucher:innen im Römermuseum werden vom Museumsmaulwurf Kalle begleitet. Kalle ist eine Handpuppe und vermittelt auf kindgerechte Weise, was es mit der Archäologie und den Römern auf sich hat. Immerhin kennt sich der kecke schwarze Buddler doch unter der Erde mindestens genauso gut aus wie die Archäologinnen und Archäologen.

Kalle auf Wohnungssuche

Altersstufen: 5 bis 6 Jahre

Dauer: ca. 1 Stunde

Maximale Teilnehmerzahl: 15
 

Bitte mitbringen: je Kind 5 Haselnüsse mit Schale

Kalle hat sich vorzüglich in einem römischen Eimer eingerichtet, bis dieser eines Tages von Archäologen entdeckt wird. Der Eimer kommt ins Museum, und Kalle begibt sich auf die Suche nach einer neuen Wohnung. Dabei kreuzen immer wieder römische Funde und natürlich auch die Archäologen seinen Weg. Schließlich wohnt Kalle im Museum, und die Kinder haben vieles aus dem Alltag der römischen Legionäre erfahren. Ausgehend von einem ganz besonderen Fund werden im Anschluss an die Geschichte von allen zusammen römische Nüssespiele ausprobiert.

Wir beraten Sie gerne!

Ihre Buchung
Bitte buchen Sie Ihre individuelle Führung spätestens zwei Wochen vor dem gewünschten Termin. Sie erhalten daraufhin eine schriftliche Terminbestätigung von uns – ab diesem Zeitpunkt ist Ihre Führung verbindlich gebucht.

Kosten
Die Veranstaltungskosten stehen in Relation zur Dauer des jeweiligen Programms und sind mit 30 Euro pro Stunde zu kalkulieren. Entsprechend sind bei einem 90-minütigen Angebot 45 Euro und bei einem 2-stündigen Angebot 60 Euro zu entrichten. Alle Kosten verstehen sich zuzüglich des Museumseintritts, sofern nicht anders angegeben.

Gruppengröße
Für Führungen empfehlen wir eine Gruppengröße von maximal 16 Personen. Schulklassen werden in der Regel nicht geteilt.

Führungsdauer
Wir empfehlen eine Führungsdauer von 1,5 Stunden – selbstverständlich haben Sie jedoch freie Wahlmöglichkeiten, von 1 bis 2 Stunden. Alle Führungen und Programme setzen inhaltliche und räumliche Schwerpunkte.

Stornierungen
Bei Stornierung ab zwei Tagen vor der gebuchten Veranstaltung oder Nichterscheinen ist eine Ausfallgebühr in Höhe der Veranstaltungskosten (ohne Museumseintritt) zu entrichten. Bei einer Verspätung von mehr als 30 Minuten verfällt der Anspruch auf die Veranstaltung. Auch in diesem Fall wird die Ausfallgebühr in Rechnung gestellt.

LWL-Mobilitätsfonds

"Wir bewegen Kinder und Jugendliche"

... unter diesem Motto  hat der LWL einen Mobilitätsfonds ins Leben gerufen. Er ermöglicht Schulen, Kitas und Kindergärten, die im Verbandsgebiet ansässig sind, die Erstattung der Fahrtkosten zu einem LWL-Museum .  Ein Antrag muss im Vorfeld gestellt werden.

Weitere Infos hier

Bus