check-circle Created with Sketch.

Römer für Aliso, Rekruten der Legio XIX, Cohors I beim Training

Römer live erleben!

Römer für Aliso

Das LWL-Römermuseum bildet Legionäre und Römerinnen aus.

„Varus, Varus, gib mir meine Legionen zurück!“, soll Kaiser Augustus ausgerufen haben, als er 9 n. Chr. von der Niederlage in Germanien hörte. Drei komplette Legionen waren ausgelöscht! Nun soll Augustus einen Teil seiner Legionäre zurückbekommen. Im einstigen Stammlager der 19. Legion, in Aliso in Haltern am See, werden neue Legionäre und Römer*innen gesucht, die das Lager ab der nächsten Saison mit Leben füllen. Das LWL-Römermuseum bietet in Zusammenarbeit mit befreundeten Truppen der I. Römercohorte Opladen und der Legio XIX cohors III Bergkamen für begeisterte Römerfans eine „Ausbildung“ zum römischen Legionär oder zur Römerin an.

Aliso braucht Dich

Das Experiment

25 Freiwillige haben sich auf das Experiment eingelassen: Sie lassen sich zu Legionären und Römerinnen ausbilden.

In einer Grundausbildung stellen die Rekruten zunächst Teile ihrer Ausrüstung unter Anleitung erfahrener Legionäre selbst her, die Römerinnen in spe schlüpfen in selbstgefertigte Gewänder. Das Material wird dabei komplett vom LWL-Römermuseum gestellt. Die Workshops finden einmal im Monat am Wochenende statt. 

Die neuen Rekruten wurden im März 2019 feierlich in die 19. Legion aufgenommen, als nach der Winterpause die Römerbaustelle Aliso wieder öffnete. 

Rekruten vor einem römischen Lederzelt bereiten Essen vor
Körpergröße und Zahnstatus werden vom Optio in Augenschein genommen
Rekruten vor einem römischen Lederzelt bereiten Essen vor
Musterung der neuen Rekruten
Auch das Werfen des Pilum wird geübt.
Die erfahrenen Legionäre der Cohors III blicken wohlwollend auf die neuen Rekruten.
Auch die Nachwuchsrömerinnen konnten ihr Können unter Beweis stellen.

Zum Nachlesen

Ihre Erfahrungen halten die angehenden Römer:innen auf einem Blog fest. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf viele Besucher:innen sowie angeregte Diskussionen!

Hier geht es zum Blog!

Blog

Steckbrieflich gesucht ... und gefunden!

Hier stellen sich die einzelnen Römerinnen und Römer für Aliso vor:

Oliver B.

Quintus Flavius Alpinus


Alias: Oliver B.
57 Jahre

Rolle:


Immunis, d.h. ein „von (öffentlichen) Diensten Befreiter“.
Bin ein privilegierter Soldat, der von Wachdiensten und schweren Aufgaben entbunden ist.

Was mich an den Römern interessiert:


Einfach alles:
das Leben in der Stadt Rom,
die Aufgaben und Ausrüstung der Legionen in den Provinzen.

Was mir bisher am besten am Projekt gefallen hat:


Das Wachestehen auf der Mauer,
die Kameradschaft unter uns Legionären.
Der Kontakt mit den Besucher:innen.
Vor allem die Möglichkeit, das Römermuseum immer wieder neu zu entdecken.

Was ich sonst noch so mag:


Lesen, alles was mit Römern zu tun hat.
Z.B. die Romanreihe von Simon Scarrow.

Lieblingszitat, Motto:


„Der Adler ist kein Stück Metall, der Adler ist Rom!“

Patrick L.

Publius Lucilius Stator


Alias: Patrick L.
27 Jahre

Rolle:


Legionär,
Beneficiarius (Bin in der Legion als Sekretär tätig und überwache in der Provinz den Warenverkehr, Zoll und Steuerabgaben).

Was mich an den Römern interessiert:


Die Geschichte des römischen Reiches,
der Alltag der Menschen damals,
das Leben in den Legionen, die Architektur.

Was mir bisher am besten am Projekt gefallen hat:


Die gemeinsame Herstellung der Ausrüstung,
die Erfahrung, in die Rolle eines Römers zu schlüpfen.

Was ich sonst noch so mag:


Bauen mit Lego
(z. B. Nachbau des römischen Wachhauses aus Haltern).

Lieblingszitat, Motto:


"Carpe diem!"
"Pflücke den Tag!"
Dichter Horaz.

Andreas T.

Caius Marcius Flavus


Alias: Andreas T.
56 Jahre

Rolle:


Legionär und Schmied

Was mich an den Römern interessiert:


Das Leben eines Legionärs,
die perfektionierte Kriegstechnik.

Was mir bisher am besten am Projekt gefallen hat:


Das Anfertigen meines eigenen Militärgürtels (Cingulum militare).

Lieblingszitat, Motto:


"Adsuese etiam iis, quae fieri posse desperas!"
„Übe dich auch in den Dingen, an denen du verzweifelst.“
Marcus Aurelius, Selbstbetrachtungen.

Ralf K.

Aulus Avidius Longinus


Alias: Ralf K.
62 Jahre

Rolle:


Handwerker und Legionär

Was mich an den Römern interessiert:


Dass gerade die römische Macht ein großes Wissen hatte, welches im Mittelalter kaum noch abrufbar war.

Was mir bisher am besten am Projekt gefallen hat:


Neben dem eigenständigen Herstellen vieler meiner Ausrüstungsgegenstände,
ist es die Mauerwache.
Zu erleben, wie Kinder für dieses Thema brennen
und ich ihnen leibhaftig vieles zeigen und erklären kann,
ist für mich sehr sinnfüllend.

Lieblingszitat, Motto:


Seit vielen Jahren zieht sich ein Spruch durch mein Leben: "Steter Tropfen höhlt den Stein!"
Erst durch meine Aliso-Tätigkeit weiß ich, dass er vom römischen Dichter Ovid stammt: "Gutta cavat lapidem!"

Stefan R.

Titus Valerius Stephanus


Alias: Stefan R.
43 Jahre

Rolle:


Capsarius et Medicus
Zunächst in der römischen Reiterei, dann nach einer sturzbedingen Verletzung bei den Fußsoldaten der Legio XIX gelandet. Anfangs als Capsarius (Sanitäter), dann Ausbildung zum Medicus (Militärarzt).

Was mich an den Römern interessiert:


Bereits als Kind haben mich die Welt von Asterix und Obelix begeistert und
die Bücher über „Tiberius Claudius Maximus - ein Römischer Legionär“
und „T.C. Maximus - ein Römischer Reiter“ fasziniert und den Wunsch geprägt,
selbst auch mal ein Legionär zu sein.

Was mir bisher am besten am Projekt gefallen hat:


In die Vergangenheit zu „reisen“ und einen Legionär darzustellen, ohne Gefahr zu laufen, von Idefix gebissen zu werden.
Das eigenständige Herstellen vieler Ausrüstungsgegenstände.
Mein erworbenes Wissen zu vermitteln und vor allem Kinder für dieses Thema zu begeistern.

Lieblingszitat, Motto:


„Delirant isti Germani!“
"Die spinnen, diese Germanen""

Ralf T.

Gnaeus Domitius Pulcher


Alias: Ralf T.
56 Jahre

Rolle:


Legionär
... und damit verantwortlich für Alles:
Für das leibliche Wohl des contubernium,
als Strassenbauer und
als Helfer des Legionsarztes.

Was mir bisher am besten am Projekt gefallen hat:


Insbesondere das „Selbermachen“ der Ausrüstung,
in der Regel ohne technische Hilfsmittel.
Neue Erfahrungen als Ausgleich zum Job,
aber auch die Weitergabe dieser Erfahrungen
und das Erlebnis der römischen Welt an die Museumsgäste.

Lieblingszitat, Motto:


"Carpe diem quam minimam credula postero!"
"Pflücke den Tag, vertraue möglichst wenig auf den nächsten!"
Dichter Horaz.

Ralf T.

Appius Messius Catullus


Alias: Jochen R.
51 Jahre

Rolle:


Legionär

Was mir bisher am besten am Projekt gefallen hat:


Erstmalige Umsetzung der Reenactment-Idee, initiiert durch ein Museum

Was ich sonst noch so mag:


Reenactment (Napoleonik)
und Heimatgeschichte.

Werner R.

Lucius Nonius Vicanus


Alias: Werner R.
66 Jahre

Was mich an den Römern interessiert:


Geschichtliches Interesse, was vor so langer Zeit die Römische Kultur alles hervorbrachte und wie ganz Europa /Orient/Nord Afrika durch die Römische Herrschaft verändert wurde. Ganz wichtig für mich ist auch, wie wirkten die Römer in meiner Heimat Westfalen.

Rolle:


Legionär mit Zusatzaufgaben:
- Bau von Schilde für die Legionäre
- Nachbau von einer Manubalista nach vorhandenem Fund aus Xanten.

Was mir bisher am besten am Projekt gefallen hat:


Die Verbindung von geschichtlichen Wissen mit ganz praktischen Erfahrungen aus dem Leben eines Legionärs.

Was ich sonst noch so mag:


Radtouren mit Freunden.
Verschiedene ehrenamtliche Aufgaben.
Mit der Familie was unternehmen.

Lieblingszitat, Motto:


"Carpe diem quam minimam credula postero!"
"Pflücke den Tag, vertraue möglichst wenig auf den nächsten!"
Dichter Horaz.