check-circle Created with Sketch.

Kids mit iPad und Cista unterwegs im Museum

Digitale Angebote

Wir setzen modernste Medien und Vermittlungstechniken ein, um Ihnen die spannenden Geschichten zu erzählen, die hinter den Exponaten stecken. Erkunden Sie mit Ihrem Smartphone unsere Ausstellung und die Römerbaustelle Aliso, oder buchen Sie eine Führung durch unser Haus, die Sie zuhause vom Sofa aus genießen können.

Hier haben wir unsere digitalen Angebote für Sie zusammengestellt.

Social Media

Treten Sie mit uns über Facebook, Instagram oder Twitter in Kontakt. Oder besuchen Sie unseren YouTube-Kanal und erleben "Römer allein zu Haus" oder "Kalle in Quarantäne".

Mehr erfahren

Photo by Tim Mossholder on unsplash.com

Mit iPad und Cista

Ausgerüstet mit moderner Technik und antikem Gepäck geht es für Familien mit Kindern auf Entdeckungstour in die Römerzeit.

Weitere Infos hier!

Mit iPad und Cista durch das LWL-Römermuseum

Römer Caching

Unsere Video-Führung nimmt Sie bequem von zu Hause mit auf digitale Schnitzeljagd durch das Museum. Und das live!

Kosten: Pay what you want!

Mehr erfahren

Digitale Schnitzeljagd

Digitale Strategie

Der digitale Wandel betrifft sowohl die Arbeitswelt als auch den Freizeitbereich eines jeden Menschen. Diesen Umbruch wollen wir mitgestalten.

Hier geht es zur Digitalen Strategie!

Matrix blau

LWL-Kultur Digital

Schon gewusst? Auf der neuen Website LWL-Kultur Digital finden Sie alle digitalen Kulturangebote des Landschaftsverbandes an einem Ort. Jetzt entdecken!

Hier geht´s lang

LWL-Kultur Digital

Newsletter

Bleiben Sie digital auf dem Laufenden ...

... über Veranstaltungen, neue Sonderausstellungen und geplante Projekte.

 

Hier geht es zur Newsletter-Anmeldung!

Newsletter

360° Rundgang

Virtuell besuchen ...

... können Sie unsere Dauerausstellung oder die Römerbaustelle Aliso ebenfalls.

Hier geht's los.

Virtueller Rundgang

Audioguide auf dem eigenen Smartphone

In eigener Regie ...

Begeben Sie sich auf einen virtuellen Rundgang durch unsere Dauerausstellung oder auf die Römerbaustelle Aliso.

Hier geht's los.

... können Sie unseren Audioguide bequem auf Ihrem eigenen Smartphone anhören. Dazu müssen Sie nur die QR-Codes an den Objekten scannen.

Video-Serien

Unter dem Titel "Römer allein zu Haus" zeigen wir auf YouTube virtuelle Führungen der besonderen Art. Mit "Kalle in Quarantäne" bieten wir hier Spiel- und Bastelprogramme für Kinder von 5  bis 10 Jahren an.

Kalle in Quarantäne

Der Museumsmaulwurf Kalle muss aus seinem geliebten Heim, einem römischen Eimer im LWL-Römermuseum, ausziehen. Er muss in Quarantäne! Kalle landet bei der Museumspädagogin Jannike und ihren beiden Kindern.

Hier geht's zur Playlist!

Römer allein zu Haus

Keine Besucher:innen mehr im Museum. Was ist denn da los? Die Römer:innen aus Haltern versuchen herauszufinden, was es mit dieser merkwürdigen "Corona-Virus-Lage" auf sich haben mag.
Hausmeister Kevin ist auch dabei!

Hier geht's zur Playlist!

Digitale Projekte

Museum als CoLabor – Öffne die Blackbox Archäologie!

Archäolog:innen graben aus, bringen längst Vergangenes und tief Verborgenes wieder ans Tageslicht. Den Funden begegnet man dann in Museen. Aber was ist bis dahin eigentlich passiert? Es ist sonderbar: Die Wissenschaft, die ans Licht bringen soll, liegt selbst im Dunkeln, ist zur Verschlusssache geworden.

Drei Museen haben sich zusammengeschlossen, um die fest verschlossene „schwarze Kiste“ (Blackbox) Archäologie zu öffnen. Digitale Anwendungen sollen der Schlüssel sein. Zum Einsatz kommen werden u.a. Virtual- und Augmented-Reality-Formate (Virtuelle und Erweiterte Realität). Mit ihnen wird es möglich sein, die vielfältige archäologische Arbeit nicht nur zu verstehen, sondern wirklich zu erleben.

Beteiligt sind das LWL-Römermuseum Haltern, das LWL-Museum für Archäologie Herne und das Deutsche Bergbau-Museum Bochum. Das Projekt wird gefördert im Fonds Digital im Rahmen des Programms Kultur Digital der Kulturstiftung des Bundes und läuft bis Ende 2023.

Wir wollen die Anwendungen aber nicht nur für Sie, sondern mit Ihnen entwickeln. Denn die fertigen Produkte sollen Ihren Interessen und Bedürfnissen als spätere Nutzer*innen entsprechen. Daher werden wir in Kürze einen Bürgerbeirat gründen. Für uns ist das Projekt eine Herausforderung, an der wir wachsen wollen. Es erfordert neue Arbeitsweisen und neue Organisationsstrukturen. Da passt es natürlich perfekt, dass wir mit der Digitalagentur NEEEU einen kompetenten Partner gefunden haben, der uns dabei zur Seite steht und auch die technologische Expertise mitbringt. Ergebnisoffen, flexibel und vor allem gemeinsam werden wir Wege finden, die Blackbox Archäologie zu knacken.

Hier geht es zur Homepage des Projekts!

Gefördert im Programm: