check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Liebe Besucher:innen,

derzeit ist das LWL-Römermuseum wegen des Abbaus der Sonderausstellung "Rom in Westfalen 2.0" geschlossen. Ab 3. Dezember haben wir wieder für Sie geöffnet.

Bitte beachten Sie: Ab sofort gelten für den Museumsbesuch keine Zugangsbeschränkungen mehr. Wir empfehlen das Tragen einer medizinischen Maske in den Innenräumen weiterhin auf freiwilliger Basis.

Bitte beachten Sie weiterhin während des Besuchs unseres Museums die gültigen Abstands- und Hygieneregeln

Die Buchung eines Tickets ist auch über den Online-Ticketshop möglich.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Aktuelles

Carpe noctem! - Flucht aus AlisoErster Römer-Escape-Room Europas

Im originalgetreu wiedererrichteten römischen Wachhaus auf dem Außengelände des LWL-Römermuseums hat unser Escape-Room nun seine Tore geöffnet. Das Motto „Carpe Noctem! Flucht aus Aliso“ versetzt in das Jahr 9 n.Chr.:

Es ist eine stockfinstere Nacht mit Dauerregen und Gewitter. Die Schlacht vor den Toren von Aliso kippt zusehends zu Ungunsten der Römer. Nur wenn jetzt der Fluchtplan wiederentdeckt werden kann, den ein verwundeter Centurio im Wachhaus für seine tapfersten Krieger versteckt hat, ist noch Rettung möglich. Es bleibt nicht viel Zeit, ehe die Germanen das Tor durchbrechen, höchstens eine Stunde!

Eilt euch, Legionäre – tempus fugit!

Hier geht es zum Buchungsportal!

Zwei Spieler im Escape Room

Begrenzte Erfahrungen - erfahrene GrenzenDas Medienprojekt zur Archäologischen Landesausstellung

"Deutsch ist ein bisschen schwierig. Neue Wörter, neues Land."

Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Migrations- bzw. Geflüchtetenhintergrund verarbeiteten ihre eigenen Grenzerfahrungen. Ebenso offen gingen sie auch auf Besucher:innen und Mitarbeitende zu und bezogen diese kurzerhand in das Projekt ein. Drei Filme sind dabei entstanden:

Film 1: „Und Sie so? Fragen an Besucher:innen und Mitarbeitende"

Film 2: „Mir fehlen die Worte.“

Film 3: „Blick zurück und nach vorn“

Hier geht es zur YouTube-Playlist!

Durchführung eines Interviews im LWL-Römermuseum.

Römer live erleben – im Herzen Westfalens!

Haltern am See vor 2.000 Jahren: Am Ufer der Lippe befindet sich einer der wichtigsten Stützpunkte der Römer. Von hier versucht der berühmte römische Feldherr Varus, das Gebiet rechts des Rheins zu erobern. Hier ist eine der Legionen stationiert, die 9 n. Chr. in der Varusschlacht untergehen soll, die Legio XIX. Der Name des Lagers: Aliso.

Heute befindet sich an exakt dieser Stelle das LWL-Römermuseum. Über 1.200 Original-Funde aus der gesamten Region zeugen von der hochentwickelten Kultur der Römer und ihrem Alltag fern der Heimat. Hier wird diese Zeit – der Höhepunkt der römischen Macht in Germanien – wieder lebendig.

Im hochmodernen Museum mit Gebäuderekonstruktionen auf der Römerbaustelle Aliso können Sie die Welt der Römer live erleben – und sogar digital!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Highlights

Öffnungszeiten

ACHTUNG: Bis einschließlich 02.12. ist das LWL-Römermuseum wegen Umbauarbeiten geschlossen!

Dienstag bis Freitag: 9 bis 17 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage: 10 bis 18 Uhr
Geschlossen am 24., 25. und 31. Dezember sowie am 1. Januar.

Die Römerbaustelle Aliso ist vom 25. März bis zum 30. Oktober geöffnet.

Eintrittsfreie Tage im Jahr 2023:
21. Mai (Internationaler Museumstag) und 10. September (Tag des offenen Denkmals).

Eintrittspreise

Dauerausstellung, Römerbaustelle Aliso und Sonderausstellung

Erwachsene: 6,00 €
Erwachsene in Gruppen ab 16 Personen: 5,00 €
Kinder und Jugendliche (bis 17 Jahre): frei
Ermäßigungsberechtigte*: 3,00 €

* Ermäßigungsberechtigt sind (mit Nachweis): Bezieher von laufenden Leistungen nach den Sozialgesetzbüchern II und XII, Studierende (mit Ausnahme „Studium im Alter“), Auszubildende, Freiwilligendienstleistende, schwerbehinderte Menschen mit einem Grad der Behinderung ab 50 Prozent.

Inhaber:innen von RuhrTop Cards und Mitglieder des Fördervereins der NRW Stiftung erhalten 20% Ermäßigung.

Inhaber:innen von LWL/LVR MuseumCards erhalten 50% Ermäßigung.

 

Anfahrt

Mit dem Pkw:
A43, Abfahrt Haltern, ca. 1,5 Kilometer Richtung Stadtzentrum

Mit dem ÖPNV:
S-Bahn Wuppertal-Essen, Regionalbahn Essen-Münster und Regionalexpress Münster-Mönchengladbach, ab Haltern Bhf Bus 298 bis Haltestelle "Römermuseum"

Mit dem Fahrrad:
Das Museum ist im Radverkehrsnetz NRW im Internet eingetragen („Naturpark Hohe Mark“, „100 Schlösser Route“, „Römer-Lippe-Route“, „D 7“). Weitere Infos unter www.radverkehrsnetz.nrw.de.
Ausreichend Fahrradständer sind am Museum vorhanden.

Barrierefreiheit

Das LWL-Römermuseum ist barrierefrei ausgebaut und hält für Menschen mit besonderen Bedürfnissen zahlreiche museumspädagogische Angebote bereit. In regelmäßigen Abständen werden öffentliche Führungen für gehörlose Menschen angeboten. Die akuellen Termine finden Sie im Halbjahresprogramm und erfahren Sie telefonisch unter 02364 93760.

Unsere nächsten Veranstaltungen

Unsere nächsten Veranstaltungen

Alltagstauglich?

Überraschungsführung für Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Samstag, 3.12.2022

14:00 Uhr

Details anzeigen

Unsere nächsten Veranstaltungen

Zwei Gallier im Römerlager

Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren

Sonntag, 4.12.2022

11 Uhr

Details anzeigen

Unsere nächsten Veranstaltungen

Weihnachtsgeschenke bei den Römern?

Überraschungsführung für Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Sonntag, 4.12.2022

14:00 Uhr

Details anzeigen

Unsere nächsten Veranstaltungen

Alltagsleben römischer Legionäre

Führung für Familien mit Kindern ab 10 Jahren

Sonntag, 11.12.2022

11:00 Uhr

Details anzeigen

Unsere nächsten Veranstaltungen

Weihnachtsgeschenke bei den Römern?

Überraschungsführung für Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Sonntag, 11.12.2022

14:00 Uhr

Details anzeigen

Unsere nächsten Veranstaltungen

Mit Asterix durchs Römerlager Haltern

Öffentliche Führung für Erwachsene und Kinder ab 9 Jahren

Sonntag, 18.12.2022

11:00 Uhr

Details anzeigen

Unsere nächsten Veranstaltungen

Weihnachtsgeschenke bei den Römern?

Überraschungsführung für Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Sonntag, 18.12.2022

14:00 Uhr

Details anzeigen

Unsere nächsten Veranstaltungen

...und es regiert der Würfelbecher

Führung für Familien mit Kindern ab 9 Jahren

Montag, 26.12.2022

14:00 Uhr

Details anzeigen

Unsere nächsten Veranstaltungen

Die Weihnachtsgeschichte einmal anders

Ferienaktion für 8- bis 12-Jährige

Dienstag, 27.12.2022

10:30 bis 12:30 Uhr

Details anzeigen

Unsere nächsten Veranstaltungen

Die Weihnachtsgeschichte einmal anders

Ferienaktion für 8- bis 12-Jährige

Mittwoch, 28.12.2022

10:30 bis 12:30 Uhr

Details anzeigen

Weitere Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Hier geht`s zum Veranstaltungskalender

Platzhalter

Unsere Führungen und Programme

Planen Sie Ihren Besuch!

Egal, ob Sie allein, mit Freunden, der Familie oder als Gruppe zu uns kommen, wir bieten vielfältige Angebote für alle Anlässe. Erkunden Sie unser Museum schon vorab im 360° Rundgang, informieren Sie sich über unsere Kreativseminare, buchen Sie eine Führung. Oder wie wäre es mit einem Kindergeburtstag im LWL-Römermuseum?

Platzhalter

Themenführungen und museumspädagogische Programme

Ausflug mit Klasse!

Wir haben museumspädagogische Programme für alle Altersstufen im Angebot vom Kindergarten bis zur Oberstufe. Dabei ist das Erkunden der Ausstellung stets kombiniert mit eigenen Aktivitäten der Schüler*innen. Geschichte wird im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar.

Social Media

Treten Sie mit uns über Facebook, Instagram oder Twitter in Kontakt. Oder besuchen Sie unseren YouTube-Kanal und erleben Sie "Römer allein zu Haus" oder "Kalle in Quarantäne".

Mehr erfahren

Photo by Tim Mossholder on unsplash.com

Digitale Angebote

Wir setzen modernste Medien und Vermittlungstechniken ein, um Ihnen die spannenden Geschichten zu erzählen, die hinter den Exponaten stecken. Viel Spaß beim digitalen Erkunden!

Mehr erfahren

Museumspädagogin bei digitaler Führung mit Handy
Platzhalter

Römer für Aliso

Zum Projekt

Platzhalter
Platzhalter

In der Umgebung

Mehr entdecken!

Hans Dragendorff und Friedrich Koepp über dem Profil eines Lagergrabens in Haltern, Westfalen. (Archiv RGK)

Forschung und Geschichte

Weitere Infos