check-circle Created with Sketch.

15 Herakles bezwingt Kerberos

Nachschnitt von Gerhard Schmidt

Herakles, der den Kerberos bezwingt

15 Herakles bezwingt Kerberos

Halbgott Herakles und der dreiköpfige Höllenhund

Herakles bezwingt den Kerberos, eine seiner zwölf Taten. Der bärtige Halbgott presst den Höllenhund, der hier mit zwei Köpfen dragestellt ist, zwischen seine Beine und zieht das um den Hals des Tieres geschlungene Seil fest. Unter der Standleiste ist das Werk mit ΔΙΟCΚΟΥΡΙΔΟΥ »Dioskurides« signiert.

Dioskurides war der in der antiken Literatur meist genannte Gemmenschneider, der ca. 50 v. Chr. von Aigeai in Kleinasien nach Rom übersiedelte. Er gravierte auch das verschollene Siegel des Augustus.

Sein Werk Herakles, der den Kerberos bezwingt zeigt exemplarisch in Komposition und weicher Schnitt-Technik den Übergang vom Hellenismus zum frühaugusteischen Klassizismus. Die Komposition geht wohl auf ein späthellenistisches Vorbild zurück.

Objektdetails

Material: Lagen-Achat


Maße: 2,53 × 2,13 cm


Leihgeber des Nachschnitts: Gerhard Schmidt


Datierung des Originals: 40–30 v. Chr.


Aufbewahrungsort des Originals: Staatliche Museen zu Berlin, Antikensammlung