check-circle Created with Sketch.

11 Keck lachender Satyr

Nachschnitt von Gerhard Schmidt

Keck lachender Satyr

11 Keck lachender Satyr

Mischwesen aus Mensch und Ziegenbock

Winziges Meisterwerk des Steinschneiders Hyllos. Die Signatur lautet:

ΥΛΛΟΣ ΔΙΟCΚΟΥΡΙΔΟΥ ΕΠΟΙΕΙ

»Hyllos, Sohn des Dioskurides, hat es gemacht«

Adolf Furtwängler (1853–1907), einer der bedeutendsten deutschen Archäologen, schreibt dazu: »Ein ganz meisterhaftes Werk von höchster Vollendung und Anmut«.

Hyllos war neben Herophilos und Eutyches einer der drei Söhne des Dioskurides, die er zu Gemmenschneidern ausbildete. Die weiche Schnitt-Technik des Vaters wird von den Söhnen nicht übernommen. Ihre Schnitt-Technik ist wesentlich schärfer und härter.

Links der Abguss vom Original, rechts der Nachschnitt.

Objektdetails

Material: Lagen-Achat


Maße: 1,76 × 1,44 cm


Leihgeber des Nachschnitts: Gerhard Schmidt


Datierung des Originals: 1. Hälfte 1. Jh. n. Chr.


Aufbewahrungsort des Originals: Staatliche Museen zu Berlin, Antikensammlung