check-circle Created with Sketch.

Foto: Kinder im Museum

Führungen zur Sonderausstellung "Rom in Westfalen 2.0"

Ob Überblicksführung oder Rollenführung, unser museumspädagogisches Team bietet Ihnen Programme für alle Altersklassen. Wir beraten Sie gerne!

Kalle, der Baumeister

Alter: 5-6 Jahre

Dauer: ca. 1 Stunden

Teilnehmerzahl: 15 Personen

Kosten: 30 €

 

Kalle, der Museumsmaulwurf, hat heut´ Lust auf frische Luft! So macht er sich mit den Kindern auf den Weg, die Römerbaustelle Aliso zu erkunden. Gemeinsam entdecken sie dort nicht nur das nachgebaute römische Westtor, sondern auch allerlei Wissenswertes über die Römer. Kalle buddelt gerne in der Erde und ist darum selbst fast ein Archäologe. Er kennt sich aus!

Zum Abschluss des Programms werden zusammen die bei den römischen Kindern beliebten Nüssespiele ausprobiert.

Im Schatten der Legion

Alter: Klassen 2-4

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl: 25 Personen

Kosten: 45 €

 

Eigentlich hatten sie auf dem Feldzug nichts zu suchen und doch haben sie ihre Spuren in den Römerlagern an der Lippe hinterlassen: Frauen und Kinder. Wo hatten sie ihren Platz, wie haben sie die Legionäre begleitet und wie meisterten sie ihren Alltag? Ein Schwerpunkt liegt auf dem Spielzeug der Kinder. Darum bestimmt auch ein Würfel, welche Bereiche der Sonderausstellung genauer unter die Lupe genommen werden. Auch dabei ist der Blick immer auf die Lebenswelt der Kinder gerichtet.

Mit dem Basteln einer Bulla, dem Schutzamulett freigeborener römischer Kinder, endet das Programm.

Von Adlern, Maultieren und Skorpionen: Mit den Römern auf dem Feldzug

Alter: Klassen 1-4

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl: 25 Personen

Kosten: 45 €

Germanien, 2000 Jahre vor unserer Zeit: Die Römer befinden sich auf dem Feldzug, und ihr könnt sie begleiten. Unter eurem Feldzeichen werdet ihr entdecken, was die Römer nach Germanien geführt hat und was sie dort erlebt haben. Dabei erfahrt ihr nicht nur mehr über die römische Legion, sondern auch über Handel und Handwerk.

Zum Abschluss könnt ihr euch eure eigenen Feldzeichen basteln – aber erst, wenn das Geheimnis von Adler, Maultier und Skorpion entschlüsselt ist!

Vor Ort in Aliso 2.0

Alter: ab Klasse 3

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl: 25 Personen

Kosten: 45 €

 

Das LWL-Römermuseum ist nicht nur Ausstellungsort, sondern auch historischer Schauplatz. Direkt hinter dem Museum vermittelt die Römerbaustelle Aliso den Besucher:innen Geschichte zum Anfassen. An originaler Stelle wurden hier das Westtor und Teile der Holz-Erde-Mauer rekonstruiert. Im Bau befindet sich derzeit noch ein römisches Wachhaus. Praktische Module machen römische Handwerks- und Vermessungstechniken im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar.

Die Führung wird auf die jeweilige Altersgruppe abgestimmt.

Unter dem Adler... unterwegs nach Germanien

Alter: Klassen 5-7

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl: 25 Personen

Kosten: 45 €

 

Unter ihrem Feldzeichen, dem Adler, sind die Römer auf dem Weg, Germanien zu erobern. Was sind ihre Gründe und sind die göttlichen Vorzeichen gut? Wie wird erkundet, gewohnt, gehandelt, gekämpft? Die Antworten auf diese und andere Fragen finden die Schüler und Schülerinnen in Gruppen und lernen anhand kleiner praktischer Aufgaben den Legionärsalltag in Germanien kennen.

Zum Abschluss werden Lederanhänger mit römischem Motiv geprägt.

Verschiedene Kulturen – gemeinsame Grenzen. Römer und Germanen an Rhein und Lippe.

Alter: Klassen 8-10

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl: 25 Personen

Kosten: 45 €

 

Ein Flusslauf trennte vor 2000 Jahren Römer und Germanen: der Rhein. Links das römische Reich, rechts das Gebiet der Germanen. Die Brukterer waren heimisch an der Lippe, doch auch die Römer markierten dort mit Militärstützpunkten ihren Besitzanspruch. Die Führung nimmt beide Sichtweisen in den Blick. Was war die Motivation der Römer für ihre Feldzüge? Wie waren sie fern der Heimat organisiert? Wie verhielten sich die Germanen? Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten beider Kulturen gab es?

Am Ende der Führung besteht die Möglichkeit, ein Lederabzeichen mit einem römischen oder germanischen Symbol zu prägen.

Vor Ort in Aliso 2.0

Alter: ab Klasse 3

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl: 25 Personen

Kosten: 45 €

 

Das LWL-Römermuseum ist nicht nur Ausstellungsort, sondern auch historischer Schauplatz. Direkt hinter dem Museum vermittelt die Römerbaustelle Aliso den Besucher:innen Geschichte zum Anfassen. An originaler Stelle wurden hier das Westtor und Teile der Holz-Erde-Mauer rekonstruiert. Im Bau befindet sich derzeit noch ein römisches Wachhaus. Praktische Module machen römische Handwerks- und Vermessungstechniken im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar.

Die Führung wird auf die jeweilige Altersgruppe abgestimmt.

Als die Römer frech geworden 2.0: Auf Konfrontationskurs – Römer in Germanien

Alter: ab Klasse 10

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl: 25 Personen

Kosten: 30 bzw. 45 €

Der Feldzug beginnt: Augustus schickt drei Legionen nach Germanien. Sein Ziel: die Eroberung und der Aufbau einer römischen Provinz. Die Führung nimmt die Besucher:innen mit durch die verschiedenen Stationen eines Feldzugs, wie beispielsweise Erkundung, Lagerbau, Belagerung. Aktuelle archäologische Forschungsergebnisse und spektakuläre Neufunde erweitern und verändern dabei unseren Blick auf die Geschichte der römischen Stützpunkte an der Lippe. Diese Führung ist auch digital möglich.

Unvergleichliches vergleichen: Militäreinsatz früher und heute

Alter: Klasse 12-13

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl: 25 Personen

Kosten: 45 €

 

Römische Legionäre vor 2000 Jahren auf ihren Feldzügen rechts des Rheins, moderne Soldaten im Hightech Zeitalter im Auslandseinsatz: Beides scheint auf den ersten Blick unvergleichbar. Und dennoch: Diese Führung erprobt einen neuen Zugriff auf das Thema Germanienexpansion, indem sie die antike Struktur des Eroberungskrieges mit modernen Militäreinsätzen kontrastiert und vergleicht. Wie unterscheiden sich Lagerbau, Logistik, Ausrüstung und Bewaffnung und wo gibt es möglicherweise Parallelen?

Vor Ort in Aliso 2.0

Alter: ab Klasse 3

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl: 25 Personen

Kosten: 45 €

 

Das LWL-Römermuseum ist nicht nur Ausstellungsort, sondern auch historischer Schauplatz. Direkt hinter dem Museum vermittelt die Römerbaustelle Aliso den Besucher:innen Geschichte zum Anfassen. An originaler Stelle wurden hier das Westtor und Teile der Holz-Erde-Mauer rekonstruiert. Im Bau befindet sich derzeit noch ein römisches Wachhaus. Praktische Module machen römische Handwerks- und Vermessungstechniken im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar.

Die Führung wird auf die jeweilige Altersgruppe abgestimmt.

Als die Römer frech geworden 2.0: Auf Konfrontationskurs – Römer in Germanien

Alter: Erwachsene

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl: 25 Personen

Kosten:  30 bzw. 45 €

Der Feldzug beginnt: Augustus schickt drei Legionen nach Germanien. Sein Ziel: die Eroberung und der Aufbau einer römischen Provinz. Die Führung nimmt die Besucher:innen mit durch die verschiedenen Stationen eines Feldzugs, wie beispielsweise Erkundung, Lagerbau, Belagerung. Aktuelle archäologische Forschungsergebnisse und spektakuläre Neufunde erweitern und verändern dabei unseren Blick auf die Geschichte der römischen Stützpunkte an der Lippe. Diese Führung ist auch digital möglich.

Unvergleichliches vergleichen: Militäreinsatz früher und heute

Alter: Erwachsene

Dauer: vor Ort ca. 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl: 25 Personen

Kosten: 45 €

 

Römische Legionäre vor 2000 Jahren auf ihren Feldzügen rechts des Rheins, moderne Soldaten im Hightech Zeitalter im Auslandseinsatz: Beides scheint auf den ersten Blick unvergleichbar. Und dennoch: Diese Führung erprobt einen neuen Zugriff auf das Thema Germanienexpansion, indem sie die antike Struktur des Eroberungskrieges mit modernen Militäreinsätzen kontrastiert und vergleicht. Wie unterscheiden sich Lagerbau, Logistik, Ausrüstung und Bewaffnung und wo gibt es möglicherweise Parallelen?

Vor Ort in Aliso 2.0

Alter: Erwachsene

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl: 25 Personen

Kosten: 45 €

 

Das LWL-Römermuseum ist nicht nur Ausstellungsort, sondern auch historischer Schauplatz. Direkt hinter dem Museum vermittelt die Römerbaustelle Aliso den Besucher:innen Geschichte zum Anfassen. An originaler Stelle wurden hier das Westtor und Teile der Holz-Erde-Mauer rekonstruiert. Im Bau befindet sich derzeit noch ein römisches Wachhaus. Praktische Module machen römische Handwerks- und Vermessungstechniken im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar.

Die Führung wird auf die jeweilige Altersgruppe abgestimmt.

Römer Caching 2.0

Alter: ab Klasse 3

Dauer: ca. 1 Stunde

Kosten: 50 € (Familien 30 €)

 

 

Bequem von zu Hause aus geht es beim "Römer Caching 2.0" auf digitale Spurensuche durch die aktuelle Sonderausstellung „Rom in Westfalen 2.0“. Das Programm nimmt die Besucher:innen mit durch die verschiedenen Stationen eines Feldzugs, wie beispielsweise Erkundung, Lagerbau, Belagerung. Einige spektakuläre Neufunde werden erstmals präsentiert.

Vor Ort stehen Ihnen zwei Museumspädagog:innen zur Seite. Ausgestattet mit einer Kamera übertragen sie die Spurensuche live zu Ihnen nach Hause auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren Computer. Sie stehen so während der gesamten Tour in direktem Austausch!

Die Führung wird auf die jeweilige Altersgruppe abgestimmt.

 

Als die Römer frech geworden 2.0: Auf Konfrontationskurs – Römer in Germanien

Alter: ab Klasse 10 und Erwachsene

Dauer: ca. 1 Stunde

Kosten: 50 € (Familien 30 €)

 

 

Der Feldzug beginnt: Augustus schickt drei Legionen nach Germanien. Sein Ziel: die Eroberung und der Aufbau einer römischen Provinz. Die Führung nimmt die Besucher:innen mit durch die verschiedenen Stationen eines Feldzugs, wie beispielsweise Erkundung, Lagerbau, Belagerung. Aktuelle archäologische Forschungsergebnisse und spektakuläre Neufunde erweitern und verändern dabei unseren Blick auf die Geschichte der römischen Stützpunkte an der Lippe.

Rundgänge in "römischer Begleitung"

Wählen Sie sich die passende römische Begleitung für eine Entdeckungstour durch die Sonderausstellung "Rom in Westfalen 2.0" oder über die Römerbaustelle Aliso!

Alter: Für Sekundarstufe II und Erwachsene

Dauer: ca. 1 Stunde

Kosten: 50 €

Mit dem Legionär Marcus Crassus Fenestela

Kurz vor seiner ehrenhaften Entlassung besteht noch einmal die Gelegenheit, den Angehörigen der 19. Legion in voller Rüstung anzutreffen. Man kann sich von den Vorzügen der römischen Berufsarmee überzeugen, vielleicht sogar anwerben lassen.

Foto:Legionär Marcus Crassus Fenestela

Mit der Sklavin Fortunata

Nach der Schlacht im Teutoburger Wald retten sich die überlebenden Römer in das letzte Militärlager, das von den Germanen noch nicht überrannt worden ist: Aliso. Hinter der mächtigen Wehrmauer sucht auch Fortunata Schutz. Wird die Mauer den Angriffen standhalten? Reichen die Vorräte? Kommt rechtzeitig Hilfe?

Foto: Sklavin Fortunata

Barrierefreiheit

Das LWL-Römermuseum ist barrierefrei ausgebaut und hält für Menschen mit besonderen Bedürfnissen zahlreiche museumspädagogische Angebote bereit. In regelmäßigen Abständen werden öffentliche Führungen für gehörlose Menschen angeboten. Die akuellen Termine finden Sie im Halbjahresprogramm und erfahren Sie telefonisch unter 02364 93760.

 

Angebote für Gehörlose

Einzelbesucher:innen: Erleben Sie das LWL-Römermuseum mit unserem Video-Guide, der Video-Erklärungen in Deutscher Gebärdensprache zu allen Ausstellungs-Highlights enthält. Für eine Gebühr von 2,- € ist er an Museumskasse erhältlich.

Gruppenführungen: Grundsätzlich vermitteln wir sehr gern zu jeder unserer Themenführungen durch die Dauerausstellung eine:n mit dem Museum vertraute:n Gebärdendolmetscher:in.

 

Digitale Angebote

Wir setzen modernste Medien und Vermittlungstechniken ein, um Ihnen die spannenden Geschichten zu erzählen, die hinter den Exponaten stecken. Erkunden Sie doch mit Ihrem Smartphone unsere Ausstellung und die Römerbaustelle Aliso, oder buchen Sie eine Führung durch unser Haus, die Sie zuhause vom Sofa aus genießen können.