check-circle Created with Sketch.

02 Legionsadler

Römischer Legionsadler

© LWL-Römermuseum

02 Legionsadler

Feldzeichen; Adler, der auf Blitzbündel und Donnerkeil sitzt

Leider sind bis heute keine originalen Legionsadler erhalten, sodass sie nur noch anhand von bildlichen Überlieferungen, z. B. auf Münzen und Reliefs, rekonstruiert werden können.

Der Adler sitzt am oberen Ende einer Stange auf einem Sockel mit weit ausgebreiteten Flügeln. In den Krallen hält er Donnerkeile fest – ein Attribut des obersten römischen Gottes Jupiter. Auch der Adler selbst ist damit ein Zeichen Jupiters und symbolisiert Stärke, Macht und Erfolg.

Diese Eigenschaften sollten auch auf die römischen Legionen übertragen werden, dessen wichtigstes Feldzeichen der Legionsadler war. Umso niederschmetternder mag es wohl gewesen sein, als gleich drei Feldzeichen auf einmal bei der Varusschlacht verloren gegangen sind.

Objektdetails

Material: Holz, Metall


Maße: 160 × 45,5 cm


Leihgeber: I. ROEMERCOHORTE OPLADEN e.V.


Datierung: modern 


Aufbewahrungsort: Privatbesitz