check-circle Created with Sketch.

04 Großer Kameo in Windsor Castle

Nachschnitt von Gerhard Schmidt

Kameo aus Windsor Castle

04 Großer Kameo in Windsor Castle

Drusus der Ältere, Stiefsohn des Augustus, als Feldherr

Die Gemme mit der Darstellung eines Feldherrn ist das größte erhaltene Einzelporträt aus der Zeit der julisch-claudischen Dynastie. Der große, sehr fein gravierte Schmuckstein in der Royal Collection in Windsor Castle ist aus einem Lagenachat mit mehreren Schichten gefertigt und mit einem Randornament (Eierstab) versehen.

Die dargestellte Person ist mit Panzer, Mantel, Feldherrenbinde, Schwert, Lorbeerkranz und geschulteter Lanze ausgestattet. In den Panzer ist die Ägis mit dem Haupt der Medusa integriert. Das qualitätvolle Porträt in der Royal Collection in Windsor Castle zeigt nicht wie bislang angenommen Claudius, der auf allen Bildnissen fast immer mit eingefallenen Wangen und fliehendem Kinn dargestellt wird. Stattdessen ist hier sehr wahrscheinlich sein Vater Drusus maior zu sehen, der straffe Gesichtszüge besitzt.

Übereinstimmungen gibt es auch mit der Panzerstatue in Rom, Musei Vaticani, Museo Gregoriano Profano (Inv.-Nr. 9963). Sie zeigt Drusus maior mit der gleichen Frisur und der fast gleichen Bekleidung, die er auch auf dieser Gemme trägt. Übereinstimmungen im Profil gibt es auch mit dem Porträt des Drusus maior im Kunsthistorisches Museum Wien (Inv.-Nr. IXa 30). Der Nachschnitt zeigt das Porträt in der wahrscheinlich ursprünglichen Fassung mit verlängerter Oberlippe.

Objektdetails

Material: Lagen-Achat


Maße: 19,1 × 14,6 cm 


Leihgeber des Nachschnitts: Gerhard Schmidt


Datierung des Originals: 1. Hälfte 1. Jh. n. Chr.  


Aufbewahrungsort des Originals: Royal Collection London