Angebote für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Das LWL-Römermuseum ist barrierefrei ausgebaut und hält für Menschen mit besonderen Bedürfnissen zahlreiche museumspädagogische Angebote bereit. In regelmäßigen Abständen werden öffentliche Führungen für gehörlose Menschen angeboten. Die akuellen Termine finden Sie im Halbjahresprogramm und erfahren Sie telefonisch unter 02364 93760.


Angebote für Gehörlose

Einzelbesucher: Erleben Sie das LWL-Römermuseum mit unserem Video-Guide, der Video-Erklärungen in Deutscher Gebärdensprache zu allen Ausstellungs-Highlights enthält. Für eine Gebühr von 2,- € ist er an Museumskasse erhältlich.

Gruppenführungen: Grundsätzlich vermitteln wir sehr gern zu jeder unserer Themenführungen durch die Dauerausstellung einen mit dem Museum vertrauten Gebärdendolmetscher.


Angebot für Blinde und Sehbehinderte

Römerzeit begreifbar
Blinde und Sehbehinderte können das Alltagsleben in den Römerlagern an der Lippe tastend erforschen.

Bei diesem Programm wird ausschließlich mit Objekten gearbeitet, die ertastet und teilweise benutzt werden können – zumeist materialgerechte Nachbildungen, aber auch einzelne Originale. Die Teilnehmer erproben Marschgepäcke der Legionäre, römische Ausrüstung und Bewaffnung, mahlen mit einer Handmühle Mehl und treffen sich in einem Lederzelt, das bereits im praktischen Einsatz erprobt wurde.

Für Erwachsene, Kinder ab 10 Jahren und Schulklassen. Das Programm wird auf das Alter der jeweiligen Teilnehmenden abgestimmt.

Dauer: ca. 2 Stunden

max. 5 blinde Teilnehmende mit Begleitpersonen