Neue Sonderausstellung ab 2. Juni

Triumph ohne Sieg. Roms Ende in Germanien

Neue Sonderausstellung "Triumph ohne Sieg. Roms Ende in Germanien" ab 2. Juni

Die Vorbereitungen zur neuen Sonderausstellung "Triumph ohne Sieg. Roms Ende in Germanien" laufen auf Hochtouren. Am 2. Juni geht es endlich los!

Darum geht`s: Nicht die Varusschlacht markiert Roms Ende in Germanien. Noch Jahre später führt Germanicus dort Krieg. Dann bricht Kaiser Tiberius die Unternehmungen ab: zu teuer, zu verlustreich. Doch Roms Ende in Germanien wird als Triumph gefeiert - ein Triumph ohne Sieg? Wie sähe Aliso, der wichtigste Standort der Römer an der Lippe, heute aus, hätte Germanicus tatsächlich gesiegt?

Antworten auf diese und weitere Fragen bietet die neue Sonderausstellung "Triumph ohne Sieg" mit rund 250 Exponaten führender europäischer Museen und Leihgeber.

Wegen der Umbauarbeiten zur Sonderausstellung sind das Römermuseum und die Römerbaustelle Aliso vom 10. April bis 1. Juni geschlossen. Vom 2. Juni bis 5. November geht es dann spannend weiter!



Holz, Bronze und noch viel mehr

Dauerausstellung ist um aktuelle Funde ergänzt

Zuerst waren es Tausende Holzsplitter, die in den Gruben im römischen Hauptlager zum Vorschein kamen - das erste Holz in Haltern überhaupt. Dann entdeckten die Archäologen immer mehr: Amphorenreste, ein medizinisches Instrument und den größten Bronzefund der letzten Jahre. Ein tolles Fundspektrum aus dem Alltag der römischen Legionäre! Viele der Funde der letzten Ausgrabungen in der Römerbaustelle Aliso sind jetzt in eigenen Vitrinen ausgestellt. Unbedingt anschauen! Mehr



Neues multimediales Angebot

Mit iPad und cista in die Römerzeit

Spannend, interaktiv und lehrreich – das ist die neue Führung mit iPad und cista. Ausgerüstet mit moderner Technik und antikem Gepäck geht es für Familien mit Kindern auf Entdeckungstour in die Römerzeit. Das Besondere bei dieser Führung: Neue Medien und Ausstellungsobjekte werden geschickt miteinander verknüpft, sodass der Besuch als lebendiges Museumserlebnis bei Groß und Klein im Gedächtnis bleibt.



Ab dem 1. November

Römerbaustelle hält Winterschlaf

Seit dem 1. November hält der Römerpark Aliso und mit ihm der Nachbau des Westtores, die angrenzende Holz-Erde-Mauer und die Spitzgräben Winterschlaf. Die Außenanlage ist geschlossen und ab dem 2.6.2017 wieder zugänglich. Die Zeugnisse der Umwehrung gibt es trotzdem zu sehen - mit den vielen archäologischen Zeugnissen aus dem römischen Hauptlager und seinen Vorgängern in der Dauerausstellung.



Das neue Programm ist da!

Veranstaltungen in der ersten Jahreshälfte 2017

Es wird in diesem Jahr triumphiert im LWL-Römermuseum! Der Feldherr Germanicus hält mit einer neuen Sonderausstellung Einzug, die einen denkwürdigen "Triumph ohne Sieg" und "Roms Ende in Germanien" mit besonderen Exponaten aus ganz Europa beleuchtet. Doch bis es soweit ist, können die Besucher mit Workshops, Führungen und Rundgängen in römischer Begleitung tief in den Alltag der römischen Legionäre in Haltern eintauchen. Zusätzlich öffnet die Römerbaustelle Aliso neben dem Museum mit der Frühlingssonne wieder ihre original nachgebauten Tore und lädt zur Erkundung des Nachbaus von Westtor und Holz-Erde-Mauer sowie einem "römischen" Blick in die Landschaft ein. Das Programm gibt es hier als Download.